Thriller von Karsten Krepinsky

 

2 Meter. Abstand halten. Maske tragen. Hände waschen. Halte dich von anderen fern. Der unsichtbaren Bedrohung, die sich todbringend unter den Menschen ausbreitet, magst du so entgehen, aber nicht dem teuflischen Feind, der dich längst ins Visier genommen hat.

Die Corona-Pandemie hat Berlin fest im Griff. Während Frank in seiner Wohnung festsitzt, nimmt eine Nachbarin mehrmals Kontakt zu ihm auf. Als er Tage später bei der jungen Frau an der Wohnungstür klingelt, öffnet ein zwielichtiger Mann, der behauptet, alleine zu wohnen. Die Frau bleibt wie vom Erdboden verschluckt. Mit dem eigenbrötlerischen Hausbewohner Kai stellt Frank Nachforschungen an. Schnell stellen die beiden fest, dass es mindestens zwei Vermisste gibt. Auf dem Hinterhaus scheint ein düsteres Geheimnis zu liegen. Wie besessen versucht Frank, die Identitäten der verschwundenen Frauen herauszufinden, ohne zu realisieren, dass er ins Fadenkreuz einer Bestie gerät …