Thriller von Karsten Krepinsky

Spreeblut

Der Thriller aus der Hauptstadt ist als Taschenbuch und E-Book für den Kindle und den Tolino erhältlich.

 

»Ich bin 163 Jahre alt. Zumindest ist das die Anzahl der Morde, an die ich mich erinnere. Für jedes Jahr ein Menschenleben.«

An den Ufern der Spree macht ein heimtückischer Serienmörder Jagd auf Frauen. Die Entführungen werden nicht beobachtet, die Leichen seiner Opfer nie gefunden.
Als die Enddreißigerin Ana am Alexanderplatz auf eine der Vermisstenanzeigen stößt, die überall in der Stadt zu finden sind, wird sie von einem geheimnisvollen Mann angesprochen. Jan scheint mehr über das Mysterium der verschwundenen Frauen zu wissen, als er zugeben will …

Da ist etwas … und es lässt sich ungern stören!

»Ein Thriller der anderen Art. Meine Überlegungen und Ideen fuhren Achterbahn.« nellsche auf Lovelybooks
»Spannender Mystery-Thriller, der auf ganzer Linie überzeugt.« Annie
»Nichts für schwache Nerven … die Geschichte entwickelte einen solchen Sog, dem ich mich kaum entziehen konnte.« Langew.
»… eine ganz außergewöhnliche Mischung aus Thriller und Mystery.« hopeandlive auf Lovelybooks
»Man sieht sich schon beim ersten Kapitel um, obwohl man am helllichten Tag im Garten liest!« Sylvie
»… ein intensiver Thriller … mit dem Touch des Besonderen ...« Mike76
»Durch die atemberaubende und packende Erzählweise des Autors wurde ich förmlich in die Geschichte hineingezogen …« Vampir989
»Ich habe selten ein so spannendes und gruseliges Buch gelesen.« rewareni auf Lovelybooks
»Man fühlt, fiebert und leidet mit den Protagonisten.« Stups
»Du wirst die Welt danach mit anderen Augen sehen.« voeglein auf Lovelybooks
»Spannend, überraschend und schaurig.« kabalida
»Gruselig, schaurig und einfühlsam geschrieben.« Amazon-Kunde
»Perfekte Grusel-Lektüre.« Bookstar
»Mit einem packenden Schreibstil und einigen überraschenden Wendungen treibt der Autor seine Geschichte mit hohem Tempo und ohne große Schnörkel voran und steuert zielsicher auf die überzeugende Auflösung zu.« ech
»… eine wilde Jagd durch Berlin und dessen dunkle Ecken …« Bettina H.
»Spannend von der ersten bis zur letzten Seite.« Gartenfee007 auf Lovelybooks
»… die Seiten sind nur so dahingeflogen …« Angie
»Hier und da habe ich beim Lesen sogar den Atem angehalten. Eine spannende, gut durchdachte Geschichte mit einem kleinen Hauch Fantasy.« SchuSchu
»Nichts ist vorhersehbar. Und in dem Stil, in dem der Autor Karsten Krepinsky schreibt, hält beim Lesen ganz langsam – immer mehr und mehr – das Geheimnisvolle und das Grauen den Einzug in den Köpfen der Leser.« Wagner
»Ein Thriller wie ein Horrorfilm.« classique auf Lovelybooks
(Lesermeinungen)

 

Empfehlung der tolino select Redaktion:
Nervenkitzel pur! Karsten Krepinsky hat mit "Spreeblut" einen Roman geschaffen, der sich genremäßig zwischen klassischem Krimi, Psychothriller und einer Horror-Story mit Mystery-Elementen wiederfindet. Das Buch bietet neben einer gut ausgefeilten Geschichte, die die LeserInnen in Angst und Schrecken versetzen wird, außergewöhnliche Charaktere und einen mehr als überraschenden Ausgang. Jeden Frühling wird Berlin von einem grausamen Serienmörder heimgesucht, der nach der Tat jedes Mal wieder spurlos verschwindet - die Polizei tappt im Dunkeln. Als die Protagonistin Ana zufällig den geheimnisvollen Jan kennenlernt, wird ihr schnell klar, dass dieser mehr über die Verbrechen zu wissen scheint, als er zugeben möchte... Viel Spaß beim Gruseln!

 

 

Klick führt zum Amazon-Shop